2022 / Januar

talyo übernimmt rund 5.400 Wohneinheiten im Jahr 2021 und setzt Wachstumskurs 2022 konsequent fort

10. Januar 2022: talyo Property Services hat innerhalb des Jahres 2021 deutschlandweit insgesamt Mandate über 5.400 Wohneinheiten erhalten. Sie umfassen zusammen eine Mietfläche von ca. 230.000 Quadratmetern und befinden sich deutschlandweit an 19 Standorten, unter anderem in Berlin, Düsseldorf, Mainz und München.

Davon entfallen 3800 Einheiten auf das klassische Wohnsegment sowie 1600 Wohnungen auf den Bereich Micro Living. Zu den Auftraggebern gehören unter anderem Deutsche Asset One, Domicil und die HanseMerkur Grundvermögen AG.

Im Zuge des stetig steigenden Auftragsvolumens über das Bundesgebiet hinweg hat Talyo neben Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart im vergangenen Jahr Büros in Leipzig und Nürnberg eröffnet. Die kontinuierliche Implementierung und Erweiterung von Promos SAP inklusive einem eigenem Inhouse Consultant wurde dabei konsequent fortgeführt. Im Laufe des Jahres 2021 stieg die Zahl der Beschäftigten im Unternehmen von 20 auf 60 an.

Martin Henke, Geschäftsführer von talyo, kommentiert: „Das erste Jahr unseres Bestehens war sehr erfolgreich und wir haben eine äußerst positive Marktresonanz erfahren. Daran werden wir in den kommenden Monaten anknüpfen. Bereits jetzt steht die Übernahme weiterer Mandate im ersten Halbjahr 2022 an. Deshalb planen wir die Vergrößerung unserer Büroflächen in Berlin, Frankfurt, München und Nürnberg, um so Platz für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen.“

talyo plant den Bestand deutschlandweit gemanagten Immobilien bis zum Jahre 2025 auf rund 20.000 bis 25.000 Wohneinheiten zu erweitern. Hierzu werden neben klassischen Mietwohnungen auch Apartments in den Segmenten „Studentisches Wohnen“ und „Serviced Apartments“ gehören.

Copyright Foto: Bernd Brundert

Zurück